Kurze Informationen


Fallbeispiel zum Blackout

Hier mal wieder ein kleines Fallbeispiel aus meinem Coaching! 

 

Denis studiert seit einem halben Jahr an der Universität. Sein Leben lang hat er immer schon mit Blackouts und Prüfungsängsten zu kämpfen gehabt. In der Schule konnte er damit noch ganz gut umgehen, aber jetzt in der Uni wird es immer schlimmer. 

 

Für die ersten Prüfungen hat er sehr viel gelernt und konnte den Stoff zu Hause auch gut wiedergeben. Doch in der Prüfung war er so unter Druck, dass alles wie weggeblasen war. 

In der Praxis für Evolutionspädagogik machen wir die Grundübung aus der Stufe des Reptils. In Prüfungssituationen wird sein Gehirn in den unteren Entwicklungsstufen so blockiert, dass er keinen Zugriff mehr auf das erlernte hat. 

 

Er verharrt dann im Innehalten der Stufe und kommt nicht mehr ins Loslegen. Durch die Übung, bei der er wie ein Krokodil über den Boden krabbeln soll und bei der das Innehalten und Loslegen geübt wird, lernt sein Gehirn in Zukunft bei Prüfungen nicht mehr mit Blockaden zu reagieren und ermöglicht ihm somit Zugang zu seinem Potenzial und dem Lernstoff zu erlangen.

 

Blockaden beim Sport

Auch im Sport kann es zu Blockaden in unserem Gehirn kommen! 

Im Training können Bewegungsabläufe perfekt eingeübt worden sein. 
Wenn jedoch Leistungsdruck und Erwartungshaltungen dazu kommen, dann entstehen Blockaden und plötzlich geht gar nichts mehr!

neues aus der Forschung

Neueste Forschungen haben ergeben, dass bis zu 95% unseres Verhaltens unbewusst ablaufen. Impulse werden im Gehirn teilweise mit einer Geschwindigkeit bis zu 360 km/h weitergeleitet.

Bei dieser Geschwindigkeit ist es nicht möglich, dass wir bewusst in unsere Redaktionen eingreifen. 

Auffälliges Verhalten können wir somit nur über Bewegungen beeinflussen, die angeboren und zielgerichtet sind. 

Die Evolutionspädagogik bietet hierbei einen Lösungsansatz,  der                                       effektiv und schnell wirkt. 

                   Nehmen Sie jetzt die Ausfahrt!

 

das gehirn kann abschalten

Wussten Sie, dass unser Gehirn unter Druck, oder bei Stress teilweise abschalten kann? 

Wir können somit nicht mehr auf unser volles Potenzial zugreifen und sind blockiert. 

Die Evolutionspädagogik® bietet hierbei eine schnelle und effektive Möglichkeit, diese Blockaden zu lösen und Stress abzubauen. 

Wir haben dadurch wieder Zugriff auf unsere Fähigkeiten und Gehirnareale.

lernen muss spaß machen

"Lernen muss man nicht lernen, lernen geht von selbst, und es geht am besten, wenn wir im körperlichen Gleichgewicht sind. Es ist eine Binsenweisheit: Leben ist Lernen. Und lernen is ein langsames "Sich- Aufrichten" - der evolutive Prozess, den alle Lebewesen durchlaufen haben." 

 

Zitat aus dem Buch: " Kindgerecht lernen mit der Evolutionspädagogik" von L. Koneberg & S. Gramer- Rottler

pädagogik auch für erwachsene

Um im Job alle Herausforderungen meistern zu können, benötigen wir Zugriff auf beide Gehirnhälften!

Ist hierbei durch Stress oder zu großer Druck eine Blockade entstanden, arbeiten wir nicht mit unserem vollen Potential. 

Die Evolutionspädagogik® hilft, auch Erwachsenen, Blockaden aufzulösen und Stress zu reduzieren.

fit für die schule

Damit die Schule nicht zur großen Enttäuschung, Überforderung und zum Stressfaktor für die ganze Familie wird, kann durch die Bewegungsübungen der Evolutionspädagogik® schnell und effektiv geholfen werden. 

Das Gehirn sollte bei allen Schulanfängern optimal vernetzt sein, damit das Lernen in der Schule gelingen kann. 
Dies kann unter anderem daran erkannt werden, ob Kinder einen Kreis - eine liegende Acht oder Schleifen nach oben und unten malen können. 

Das Gehirn wird neu vernetzt, Blockaden abgebaut und Schule gelingt leichter!

wie beeinflusst bewegung usner verhalten

Warum kann ich durch gezielte Bewegungen Verhalten beeinflussen und Stress abbauen?

John Ratey schreibt dazu in seinem Buch " Das menschliche Gehirn verstehen". 
Neurologen haben festgestellt, dass wir in unserem Gehirn die gleichen Leitungsbahnen und Zentren für Bewegung und Kognition nutzen. Bewegung ist wichtig für unser Verhalten, da Verhalten nichts anderes ist, als das Ausführern einer angeordneten Bewegung. 

Sind unsere Gehirnareale nun unzureichend verknüpft oder es kommt in Stresssituationen zu Blockaden, dann spiegelt sich dies sowohl in unserem Verhalten, als auch in unseren Bewegungen wieder. 

Dies kann sich unter anderem äußern durch Schlafprobleme, Prüfungsangst, Lese-Rechtschreibprobleme und Überforderung.

Nutzen wir nun gezielte Bewegungen aus der Evolutionspädagogik um die Blockaden zu lösen und die Leitungsbahnen auszubauen und wiederherzustellen, dann gelangen wir ins Gleichgewicht und Bewegungen und Kognition sind wieder frei.

vom fisch zum meschen

Warum in jedem von uns ein Krokodil steckt und wie dieses uns helfen kann Stress abzubauen! 

Die Menschen haben sich über Jahrmillionen vom Fisch über die Amphibien, Krokodile, Säugetiere, Affen und Urmenschen zu dem entwickelt, die wir heute sind. 

Neueste Forschungen zeigen nun, dass unsere Vorfahren uns mehr in unserem Verhalten und unserer persönlichen Entwicklung beeinflussen, als wir angenommen haben. 

Alle Entwicklungsschritte sind in unserem Körper und Gehirn gespeichert und können uns helfen Stress und Blockaden nachhaltig abzubauen, aber auch Verhaltensauffälligkeiten, Schulprobleme und Ängste positiv beeinflussen.

Die Evolutionspädagogik® bietet hierbei einen Ansatz, bei Menschen allen Alters, Ursachen von Problemen über eine Biofeedbackmethode aufzuspüren und mit gezielten Bewegungsübungen aus den einzelnen Evolutionsstufen zu beheben.

Der Alltag kann so endlich wieder leichter gelingen da der Mensch wieder Gleichgewicht erlangt hat und nun der Zugang zu Fähigkeiten und Talenten hergestellt ist.

haben sie schon mit einem krokodil geredet?

Haben Sie schon mal mit einem Krokodil geredet? Hat es geantwortet?

In vielen Situationen versuchen wir mit Sprache und Vernunft, Verhalten zu beeinflussen. 
Jedoch haben neueste neurologische Forschungen aufgezeigt, dass bis zu 95% unseres Handels unterbewusst stattfinden. 

Die Teile unseres Gehirns, die für das Unbewusste zuständig sind, sind auch die Bereiche, die vor langer Zeit in der Evolution des Menschen entstanden sind. Dazu gehören die Evolutionsstufen Fisch, Amphibie, Krokodil und Säugetier. 

Diese können wir jedoch nur durch Bewegungen beeinflussen, die spezifisch auf die jeweilige Stufe abgestimmt sind. 

Kann jemand nicht innehalten und ruhig abwarten, sondern ist immer nur in Aktion und am loslegen, kann dies bedeuten, dass er auf der Evolutionsstufe des Krokodils blockiert ist. 

Hierbei kann die Evolutionspädagogik® nachhaltig und schnell helfen. Durch Übungen die abwarten & beobachten, dann aber auch blitzschnelles loslegen und zuschnappen üben, lernen die Menschen die ganze Verhaltensbandbreiten kennen und bekommen dadurch Wahlmöglichkeit.

Kinder und Erwachsene, die früher sehr sprunghaft waren und sich nur sehr kurz mit einer Aufgabe beschäftigen konnten, lernen so auch mal abzuwarten und die Gedanken zu sammeln, bevor sie dann wieder ins loslegen kommen. 

 

schluss mit prüfungsangst

Prüfungsangst und Blackouts! Endlich Schluss damit!

Ein "Brett vor dem Kopf", totale Leere, Panik und Angst. Das kommt Dir nur zu bekannt vor. 
Alles was man mühevoll gelernt hat und was vor der Prüfung noch so klar und deutlich war, ist unter Druck plötzlich wie weggeblasen und es bleibt nur noch ein großes schwarzes Loch?!

Die Evolutionspädagogik bietet hierbei nachhaltige und effektive Hilfe!

Du fragst dich, was das ist und wie es hilft?

 

Hier eine kurze Erklärung.

Über mehrere 100 Millionen Jahren hat der Mensch sich vom Fisch über die Amphibien, Reptilien, Säugetiere, Affen und Urmenschen zum Menschen entwickelt. 

Jetzt ist es jedoch so, dass wir sowohl in unserem Körper, als auch in unserem Gehirn alle Entwicklungsschritte gespeichert haben und auch als Embryo, Säugling und Kleinkind durchleben.

Auch heute noch, reagieren wir in Situationen die in uns Stress oder Druck erzeugen, wie unserer Vorfahren.

Es kann also sein, dass wenn ich in einer Prüfung bin und dies für mein Gehirn eine maximale Stresssituation ist, ich nicht mehr auf den gelernten Stoff zurückgreifen kann, sondern nur noch meine alten Gehirnbereiche aktiv sind. Diese können uns aber nicht in der Prüfung unterstützen sonder reagieren eher mit Rückzug, innehalten & totaler Leere.

Hier haben wir dann das typische Blackout oder auch das "Brett vor dem Kopf". 

Durch die Evolutionspädagogik können wir nun den Stress und Blockaden finden und durch Bewegungsübungen abbauen.

Und endlich hast du Zugriff auf den gelernten Stoff, kannst souverän die Prüfung meistern und auf all dein Potenzial und deine Fähigkeiten zurück greifen.

endlich wieder spaß in der schule

Schule macht schon lange keinen Spaß mehr? 

Hausaufgaben bedeuten jeden Tag aufs neue Stress, Ärger und Frust?
Lesen, schreiben und rechnen werden auch mit Nachhilfe und viel Üben nicht besser?

Sie wollen endlich, dass Ihr Kind wieder gerne in die Schule geht?!
Bei Lernproblemen oder Verhaltensauffälligkeiten bietet die Evolutionspädagogik® effektive und nachhaltige Hilfe.

Durch Bewegungsübungen die Hirnareale vernetzten, neue Verknüpfungen schaffen und Blockaden lösen, kann Ihr Kind endlich auf sein ganzes Potenzial zugreifen.

In der Evolutionspädagogik® suchen wir gezielt nach der Ursache der Probleme und beheben sie auf der evolutionären Entwicklungsstufe in dem Ihr Kind Hilfe benötig. 

Hausaufgaben gelingen somit besser und Ihr Kind hat mehr von seiner Freizeit.

Lesen, schreiben und rechnen machen endlich Freude und auch mit dem Druck in der Schule kann Ihr Kind besser umgehen.